20210817_Bonstad noch ein Kirchdorf

Bonstad, noch ein Kirchdorf, etwas weiter südlich gelegen.
Zufall, der Ort Skellefteå  war nur als Zwischenstop auf dem Weg zum nächstem Nationalpark geplant.
Aber ein sonniger Tag und ein Wetterbericht mit Regenankündigung für den Folgetag bewegten zur Planänderung.
Heute Schritte sammeln und morgen bei Regenwetter Kilometer sammeln.

Vom Stellplatz, ein Wanderparkplatz, führen Wanderwege entlang des Flusses zur Stadt und zum Stadtteil Bonstad.

Bonstad war eines der ca. 70 Kirchdörfer in Nordschweden.

So um 1860 waren die Gläubigen verpflichtet jeden Sonntag am Gottesdienst teilzunehmen.
10-20 KM werden heute mal schnell mit dem SUV oder Schneemobil überwunden, damals eine Tagesreise.
Also wurden kleine Unterkünfte, Cabins, Hütten rund um die Kirche gebaut.

In diesen konnten die angereisten Familie übernachten und den Kirchbesuch mit anderen wichtigen Aktivitäten wie Feiern, Tanzen und Kontaktpflege kombinieren.

Cabins
Minimalistische Behausungen wie Hütten, Segelboote und Wohnmobile fand ich schon lange vor dem Hype Tiny House  faszinierend.

Da war Gammelstad  mit ca. 400 Hütten schon mal eine imposante Ansammlung.

Zufällig lief diese Tage im DLF eine lange Nacht über den laufenden Hype „Tiny Houses“.

Leben auf kleinem Raum „Aber in Hütten wohnet der Mensch…Von Fabian Goppelsröder
www.deutschlandfunkkultur.de/leben-auf-kleinem-raum-aber-in-huetten-wohnet-der-mensch.1024.de.html?dram:article_id=501497 <www.deutschlandfunkkultur.de/leben-auf-kleinem-raum-aber-in-huetten-wohnet-der-mensch.1024.de.html?dram:article_id=501497>

Da werden die bekannten Hütten von Martin Heidegger , Le Corbusier und natürlich die gruselige Unterkunft vom Unabomber erwähnt und der YT Kanal „Living Big in a Tiny House“ www.youtube.com/c/livingbig/featured <www.youtube.com/c/livingbig/featured>

Die bekannte Internetseite „Cabin Porn“ und das daraus entstandene Buch hab ich bisher übersehen.

Oder der deutsche Titel „Hütten“ passte nicht in mein Suchraster beim Streifen durch die Buchhandlungen.
Vielleicht auch besser so.

Möglicherweise hockte ich jetzt in einer stationären Holzhütte irgendwo in Brandenburg statt einem kleinen Häuschen mit Dieselmotor und Rädern dran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.